Familien

„Grenzen kennen und erfahren, Lagerfeuer machen, einen Wurm in der Hand halten, stundenlang im Regen laufen, Entbehrungen erleben, Hitze aushalten, schwitzen, nicht duschen können, kalte Füße im Wasser, Vertrauen am Seil spüren, spielen lernen, singen, basteln, die Härte einer Skipiste spüren, im Wald aufs Klo gehen, Schwächen erkennen, Gemeinschaft genießen und meiden, Nein sagen, Angst haben (dürfen), Wind spüren, wieder Nachhause kommen…“-
Dieses Zitat von Ralf Trinkwalder vom Lehrteam Familienbergsteigen (2008) möchten wir als Einleitung für die Vorstellung der Familiengruppe des DAV Weinheim nutzen.

                        Sven Jonke , ,